Sie
Sie
Sachsensumpf Die JVA (Justizvollzugseinrichtung) Torgau, ein Gefängnis, dass auch die deutschen Faschisten von 1933 bis 1945 nutzten entspricht nicht den Richtlinien zur Unterbringung von Strafgefangenen (Rec. 2006, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Allée des Droits de l'Homme, 67000 Strasbourg, Frankreich). Im wiedervereinigten Ex-Nazi-Deutschland wurden bisher ca. 16 % Unschuldige verurteilt.                                                                                                                           Eine Gesellschaft ist so gut, wie sie ihre Gefangenen behandelt.                                                                                                                                                                                     James Bond Gegen die ehemalige Agentin des deutschen Sächsischen Landesamtes für Verfassungsschutz Simone Henneck, Referat OK (Organisierte Kriminalität) und den inzwischen pensionierten Polizeibeamten Georg Wehling wird seit 05/2017 u.a. wegen Verfolgung Unschuldiger bzw. Beihilfe ermittelt. Vom “Sachsensumpf” war öffentlich in den Medien seit Mai 2007 die Rede. Berichte des Sächsichen Landesamtes für Verfassungsschutz tauchten auf, dass Polizisten und Politiker in ein Organisiertes kriminelles Netzwerk verstrickt sind. Damaliger Innenminister war Albrecht Buttolo (CDU). Kriminalhauptkommissar Georg Wehling war bis Oktober 2002 Chef des Kommissariats für OK und Bandenkriminalität. Die Hauptangeklagte Simone Henneck wird von Rechtsanwalt Thomas Giesen vertreten. Richter am Landgericht Dresden Joachim Kubista. Der Zuhälter Michael Wüst, verheiratet, 2 Kinder, der ein Kinderbordell in der Merseburger Straße in Leipzig betrieb wurde verurteilt und nach sogenannter Halbstrafenregelung nach der Hälfte der verbüßten Haftzeit entlassen. Ein Polizist, der “Nachschub” für das Kinderbordell besorgte ist inzwischen verstorben.                                                                                 Alles viel zu kostspielig, Gerichtsprozess und so, Sexmafiaclan neutralisieren.                                                                                                                                                                                       James Bond
Geheimdienstwitz “James können Sie mir was über den Sachsensumpf in Ost-Germany berichten?”, fragt M vom britischen Geheimdienst MI6. “Ja noch was, obwohl ihnen alles bekannt ist.. Ein Undercoverpolizist vom Bundeskriminalamt, der als Legende als Model-Manager bekannt ist setzte sich aut eine Parkbank und ermittelte auf dem Teeny-Strich und im Drogen-Milieu. Eine Schwalbe, sexy gekleidet kommt hüftschwingend im Minirock top geschminkt vorbei. Der BKA-Beamte fragt sie: “He Süße, wenn du dich zu mir auf die Bank setzt bekommst du eine Tafel Schokolade.” Das Teeny setzt sich neben ihn auf die Bank isst die Schokolade auf und geht weiter. Kurze Zeit später kommst das Sexi-Girl wieder vorbei. Der BKA-Beamte: “He Süße, wenn du mir ein Küsschen auf die Wange gibst bekommst du eine Tafel Schokolade.” Das Mädchen gibt ihm ein Küsschen auf die Wange und isst die Schokolade. Danach steht sie auf und läuft weiter zu einem Gebüsch. Im Gebüsch sitzt die Leipziger Sittenpolizei, auch Kriminalhauptkommissar Thomas Böhme, die BILD-Zeitung, Frau Angela Wittig und die Leipziger Volkszeitung, Herr Winfried Mahr. Das Mädchen flüstert leise zu allen: “Bis der mich poppt bin ich zuckerkrank.”   Wie heißt die ehemalige Staatsanwältin, die einen Model-Agenten a.D. wegen einem angeblichen Zungenkuss nach einer Akt-Fotoproduktion mit einem erfahrenen Sex-Fotomodell angeklagt hat? Birgit Eßer-Schneider, Staatsanwaltschaft Leipzig. Wie heißt der Richter, der den Agenten zu einem Jahr und drei Monaten Haft wegen sexueller Nötigung verurteilt hat? Jens Kaden, Landgericht Leipzig. Warum ermittelte die Justiz nicht entlastend? Die Wahrheit hat niemanden interessiert, es geht nur um statistische Erfolge. Wie heißt der Anwalt des Agenten? Dr. jur. Matthias Luderer. Der Verteidiger befragte die Zeugin bei der Verhandlung: “Warum haben Sie nicht zugebissen?” Das “Opfer” gab keine Antwort, es weinte. Wie heißt der Richter der Strafvollstreckungskammer des Landgerichtes Leipzig am Amtsgericht Torgau des Ex-Faschisten-Gefängnisses Torgau, der den Agenten mangels Schuldeinsicht nicht eher aus der Haft entlassen hat? Michael Christiansen. Warum saß der Agent in Torgauer Gefängnis? Die Alliierten Siegermächte des II. Weltkrieges haben es versäumt den Bau 1945 komplett zu sprengen, sondern nur die Seitenflügel, damit das Luftbild kein Nazi-Hakenkreuz darstellt. Warum sprengen die Deutschen bis heute nicht den Bau? Nazis bleiben Nazis, die halten an Traditionen fest.
Reihenweise Schauspielerinnen werfen dem amerikanischen Produzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe bis hin zur Vergewaltigung vor. Fälle aus dem fernen Hollywood, doch sie ziehen Kreise bis nach Deutschland. Der Skandal um Hollywoodproduzent Harvey Weinstein hat seit dieser Woche ein Hashtag, ein Schlagwort im Internet. Unter #MeToo ("Ich auch") kann man lesen, welche Erfahrungen Frauen mit Chauvinismus, Sexismus und Übergriffen gemacht haben. Skandal um Harvey Weinstein Der Fall wirft Fragen auf. Etwa Fragen dazu, wie es in der deutschen Filmbranche aussieht. Ist die sogenannte Besetzungs- couch hierzulande ein Klischee? Nein, sagt eine Schauspielerin unter der Hand. So habe sie mitbekommen, dass ein Regisseur Drehtage danach vergebe, ob ihn die Frau sexuell befriedige. Die Aktion "#MeToo" wurde von der US-Schauspielerin Alyssa Milano gestartet und wird von vielen Frauen in aller Welt aufgegriffen. Milano wollte deutlich machen, dass es sich nicht um Einzelfälle handelt. Mutiges Statement von Nasemann "Wenn alle Frauen, die sexuell belästigt oder genötigt wurden, "Me too" als Status schreiben, könnten wir den Menschen das Ausmaß des Problems bewusst machen", erklärte sie. Das zieht Kreise. Marie Nasemann, Model und Schauspielerin, fasste sich bei Instagram ein Herz: "Unangenehmes Thema, aber #MeToo. Ich war auf dem Oktoberfest, und der Typ griff mir im überfüllten Gang von hinten unters Dirndl zwischen meine Beine. Ich habe mich umgedreht und ihm eine Ohrfeige gegeben und ihn angebrüllt." Dass viele betroffen sind, machte auch Schauspielerin Jasmin Tabatabai bei Twitter unter "MeToo" deutlich: "Ich kenne keine Frau, bei der das nicht der Fall ist." Die Schauspielerin Maren Kroymann nennt die Aktion "großartig" und lobt den Mut der Frauen, die Weinsteins Verhalten öffentlich gemacht haben. Sie hat überlegt, ob sie sich äußern will. Das Thema ist heikel, aber Kroymann will anderen Mut machen. In ihrer Karriere hat die 68-Jährige, die als Feministin bekannt ist, nach eigenen Worten zwar keine körperlichen Übergriffe erlebt, aber Chauvinismus und Sexismus. So hörte sie Sätze von Regisseuren wie "Steh' mal auf, wir wollen deinen Arsch sehen". Sie habe auch mitbekommen, wie Frauen am Theater sadistisch erniedrigt worden seien. Kroymanns Rat an die Frauen: "Habt den Mut zu sagen, ich lasse es mir nicht gefallen." Besonders wichtig findet sie, dass sich auch Männer von sexistischen Übergriffen distanzieren. "Man muss als Mann nicht eine Tochter haben, um das zu verurteilen."                                                                                                                                                                                               19.10.17
Darf, möchte oder kann jede Frau “Nein” sagen? Beine in Schrittstellung nach vorn für den Kampf gegen sexuelle Belästigung!                                                                                                                                                                                                     James Bond
Schauspielerinnen und Models erheben schwere sexuelle Vorwürfe in der “New York Times” gegen Regisseur Harvey Weinstein.
Die Vergewaltigungsvorwürfe lies Harvey Weinstein durch seine Sprecherin dementieren: “Herr Weinstein ist der Ansicht, dass alle diese Beziehungen einvernehmlich waren.”
Gwyneth Paltrow sagte Weinstein hätte sie in den 1990´er Jahren in einem Hotel angefasst und in sein Schlafzimmer bewegen wollen.
Gwyneth Paltrow erzählte Ihrem damaligen Freund Bratt Pitt von dem Ereignis. Eifersüchtig drohte Brad Pitt dem Regisseur Harvey Weinstein, dass er seine Freundin nicht wieder anfasst. Ist Brad Pitt ein Versager? Wie viele Beziehungen hatte inzwischen seine Ex-Freundin Gwyneth Paltrow?                                                                      James Bond 
In dem Artikel erheben 13 Frauen schwere Vorwürfe, darunter auch die italienische Schauspielerin Asia Argento.
Attraktive Angelina Jolie muss sich Männer von Leib halten. Sie berichtet per Email an “NYT”. Sie hält Abstand von Weinstein, Beine in Schrittstellung.
Hotelzimmertreffen mit Model Ambra Battilana, heimlicher Audiomitschnitt gefertigt.
Auf Battilanas Frage, warum er Ihr einen Tag zuvor an die Brust gegriffen hat, solle er gesagt haben, dass er es so gewohnt war. Gab es was zu erpressen?                                                     James Bond
Kate Winslet, drehte auch in, wie Sie sagte Sexi Germany. Sie war aber in Sachsen Germany in Görlitz am Set. Beim Interview des Magazins “Variety” redet sie von einer stillen Komplizenschaft durch weggucken.
Model Clara Delevingne sagt: Harvey Weinstein hatte sie in einem Hotelzimmer aufgefordert vor seinen Augen eine Frau zu küssen.
Französische Schauspielerin Lea Seydoux sagte der Zeitung “Guardian”: “Weinstein hat mich angesprungen, ich musste mich gewaltig wehren.”
“Charmed” Rose McGowan nahm für ihr Schweigen Geld. Jetzt plötzlich nicht mehr. Grund wäre: Ben Affleck zeigte sich per “Facebook” überrascht über Weinsteins Praktiken. Sie warf ihm vor zu lügen.
Schauspielerin Heather Graham äußerte sich, dass Weinstein bei einem Arbeitstreffen einige Rollen angeboten hätte und dabei erwähnte, dass seine Frau nichts dagegen hätte, wenn er mit anderen Frauen schliefe. Treffen in Hotelzimmern fanden nicht statt. Sie ist der Meinung deswegen keine Rollen bekommen zu haben.
Bei der “Oscar”-Verleihung 2013 gratulierte Moderator Seth MacFarlane den nominierten Frauen: “Herzlichen Glückwunsch, ihr fünf Frauen müsst nicht länger so tun, als würdet ihr Harvey Weinstein anziehend finden!”
George Clooney sagte der Zeitung “Daily Beast”: “Es ist unverzeihlich, aber gemerkt habe ich niemals etwas.” 
Blick nach Hollywood 
Meryl Streep hatte eng mit der Weinstein- Company zusammengearbeitet. “Respekt habe ich vor den furchtlosen Frauen, die ihre Stimmen erhoben haben. Von den Vorwürfen wusste ich nichts.”
Judi Dench spielte bei anderen Produzenten u.a. “M” vom englischen Geheimdienst. Auch mit Weinstein arbeitete sie zusammen, wusste aber von nichts. In einem Statement gibt sie allen Weinstein-Opfern die volle Unterstützung von ganzem Herzen.
Politikerin Hillary Clinton ist schockiert und entsetzt.
“Spotlight”-Star Mark Ruffalo bei “Twitter”: “Um es deutlich zu machen: Was Harvey Weinstein getan hat war schrecklich und ein widerlicher Missbrauch von Macht. Ich hoffe, dass wir jetzt einen Anfang vom Ende dieser Missbrauchsfälle sehen.”
Christian Slater, Leonardo diCaprio, Benedict Cumberbatch, Jennifer Lawrence, Ben Affleck, Nicole Kidman, Jeff Bridges, Charlize Theron, und Colin Firth distanzieren sich von Weinstein.
Georgina Chapman, seit 2007 die Ehefrau von Harvey Weinstein will sich wegen unentschuldbaren Handlungen Ihres Mannes scheiden lassen.
Alyssa Milano gründete die Bewegung #metoo Den Hashtag sollen Frauen posten, die ebenfalls sexuell angegriffen oder belästigt wurden. Bereits 24 Stunden später: 57000 #metoo-Tweets.
Ein #metoo-Tweet kam von Evan Rachel Wood. Bereits 2016 hatte sie in einem Brief dem Magazin “Rolling Stone” berichtet zweimal vergewaltigt worden zu sein.
Jennifer Lawrence sprach bei einer Veranstaltung des Magazins “Elle” über Hollywood. Sie sollte in zwei Wochen 15 Pfund abnehmen. Zur Motivation fand ein Fotoshooting mit extrem abgemagerten Models statt. Die einzige Verhüllung waren Aufkleber.
Schauspielerin Mayim Bialik, “The Big Bang Theory” schrieb ein Essay und bekam einen Shitstorm. Sie textete: Frauen sollten sich mit Bekleidung und Benehmen zurücknehmen, damit Belästigungen umgangen werden. 
Mitten unter den männlichen Passagieren bekam diese Dame einen feuchten Schlüpfer und trocknete ihn an der Zuluftanlage des Flugzeugs.
Maus-Pfeil auf Bild,  Maus-Klick, links. Rein über das Kellerfenster der Justiz in den “Sachsensumpf”!   
“Bond”, sagen Sie mir, fragt M. vom britischen Geheimdienst MI6,  “das Sächsische Landesamt für Verfassungsschutz in Germany nannte seine Operation zum “Sachsensumpf” wie beim Fußball “Abseits III”, was finden Sie am Namen der Operation “Foul-Elf Meter” so gut?” Darauf Bond: “Weil in nächster Zeit ohne Rücksicht auf den Torwart vom Verein “Sachsensumpf” zurückgeschossen wird.”